Nathaniel Seiler hofft auf Norm für Europameisterschaften in Berlin

  • 3. Januar 2018

Der amtierende Deutsche Meister im 50 km Gehen, Nathaniel Seiler (TV Bühlertal), ist bereits wieder voll im Training für das Jahr 2018.
Er absolviert schon wieder lange Trainingseinheiten, die sogar bis an die 40 km heran gehen. Saisonhöhepunkt sollen die Europameisterschaften im August in Berlin werden. Dafür fehlt Seiler jedoch noch die Qualifikations- Norm.

Obwohl amtierender Deutscher Meister, ist er nicht automatisch für die EM qualifiziert. Diese Norm möchte er beim Weltcup am 5. Mai in China gehen, sie liegt bei 3:55 Stunden für die 50 km Distanz.

Wie schwer das zu erreichen ist, zeigt die Tatsache, dass Seiler diese Zeit erst einmal geschafft hat und er die Norm bei den Deutschen Meisterschaften 2017 in Gleina knapp verpasste.

Aber sein Trainer Robert Ihly, früher selbst ein Weltklasse-Geher und auch Trainer von Carl Dohmann (SC Heel Baden- Baden) ist zuversichtlich, dass er neben Dohmann mit Seiler einen zweiten Athleten in Berlin am Start haben wird.

Positiv für beide Geher ist die Tatsache, dass ab letztem Jahr Beide in Freiburg zusammen trainieren können.

Seiler ist seit Anfang November bei der Bundeswehr in Todtnau stationiert und kann deshalb jeden Tag mit Carl Dohmann in Freiburg eine Trainingsgruppe bilden. So profitieren beide davon.
Am 7.1. starteten die Beiden mit Ron Weigel, dem Bundestrainer der deutschen Geher in ein dreiwöchiges Trainingslager nach Südafrika. Dort soll der Grundstein gelegt werden, sechs deutsche Geher in Berlin am Start zu haben: Drei über die 20 km Distanz und Drei über die 50 km Distanz.

Carl Dohmann hat die EM-Norm bereits geschafft und muss deshalb nur noch einen Leistungstest nachweisen, Seiler muss die Norm noch schaffen.
Vom 8.3. bis zum 3.4. startet die Nationalmannschaft dann mit den beiden Gehern in ein weiteres Trainingslager nach Mexiko, wo ein Höhen- Trainingslager erfolgen wird, bevor es dann im Mai nach China zum Weltcup geht.
Sollte Nathaniel Seiler die Norm für Berlin schaffen, geht es zur letzten Vorbereitung im Juli nach Bulgarien. Danach sollen die letzten Wochen zu Hause unter dem Heimtrainer Ihly genutzt werden.
Als Jahresabschluss finden am 14.10. die Deutschen Meisterschaften im 50 km Gehen in Aschersleben statt. Dort geht Seiler als Titelverteidiger an den Start und möchte natürlich seinen Vorjahreserfolg wiederholen. Aber bis dahin ist noch ein weiter Weg und es werden sehr viele Trainingskilometer zurückgelegt werden müssen.

Beitrag: Jürgen Brügel