Leichtathletik | Gehen

Inhalt-Ziele

Gehen ist eine olympische, leichtathletische Disziplin, bei der, im   Gegensatz zum Laufen, kein für das menschliche Auge sichtbarer Verlust des Bodenkontakts vorkommen darf. Weiterhin muss das ausschreitende (vordere) Bein beim Aufsetzen auf den Boden bis zur aufrechten (senkrechten) Stellung gestreckt – d. h. am Knie nicht gebeugt – sein (Regel 230 der IWR – Internationalen Wettkampfregeln). Hierdurch kommt es zu der für Geher so markanten Hüftbewegung


Ansprechpartner

klausKlaus Dietsche

Tel. 07223 / 2 69 56
klaus.dietsche(et)groetz.de

 


 Wann und Wo?

Nach Vereinbarung

 


Weitere Informationen